Schnitt

Farbkorrektur, Effekte, die Story im Blick

Es geht immer um die gute Story

Wir folgen auch beim Schnitt einer ganz einfachen Philosophie: Es geht “immer” um die Story. Spannung, Geschwindigkeit, Fokussieren auf bestimmte Momente … es muss der Story dienlich sein. Ob TV-Beitrag, Imagefilm oder Dokumentation, immer muss der Schnitt die Geschichte des Film mit erzählen.

Farbgestaltung

Wir sprechen lieber von Farbgestaltung als von Korrektur, denn wir finden, es ist ein sehr kreativer und damit gestalterischer Prozess, wenn Du mit veränderten Farbkontexten die Stimmungen der Bilger lenkst. Für uns ist dies gerade bei TV-Beiträgen und Dokus ein ganz entscheidendes Moment.

Vimeo

By loading the video, you agree to Vimeo's privacy policy.
Learn more

Load video

Die Story verstehen

Ganz klar: Jeder Betrachter hat seine eigene persönlich Perspektive auf einen Film. Daher ist es uns gerade zu Beginn von Fremdproduktionen wichtig, in der Auseinandersetzung mit dem Regisseur, Redakteur oder Auftraggeber soweit zu kommunizieren, dass wir die Intentionen und geplanten Botschaften verstehen und nicht ins Blaue arbeiten müssen oder zu sehr eigene Vorstellungen folgen.

Beste Technik und Erfahrung

Auch beim Schnitt heißt es: Erfahrung und bestes Werkzeug. Wir können auf mehrere Jahre Erfahrung in verschiedenen Genres zurückblicken und setzen auf weitgehend ortsunabhängige Prozesse und Workflows.

Wir produzieren als Team, aber in getrennten Offices. Es existiert ein fester Videoschnittplatz und die exakte Kopie dessen ist andernorts gerade im Aufbau. Daneben arbeiten wir in unserem Audio-Studio an Audio-Post- und Musikproduktion und können zudem auf ein separates Mastering-Studio zurückgreifen. Zwischen diesen verteilten Workstations transferieren wir unproblematisch unsere Daten. Ganz normal digital. In dieser Form kommunizieren wir gern auch mit unseren Kunden, nicht nur in Zeiten der Pandemie.